Steigerung der Langzeiteffekte onkologischer Rehabilitation durch eine Nachsorge-App

Project: Projects with Federal FundingDRV Projects

Project Details

Description

Im vorliegenden Projekt sollen Patientinnen mit Brustkrebs in der Zeit nach einer medizinischen Rehabilitation durch eine Nachsorge-App unterstützt werden, körperliche Aktivität aufrechtzuerhalten. Die App basiert auf dem evaluierten Nachsorgekonzept ‚Neues Credo‘. Sie unterstützt die Rehabilitandinnen bei der langfristigen Steigerung ihrer körperlichen Aktivität mit dem Ziel, die Teilhabe und Lebensqualität zu verbessern. Erwartet werden eine Steigerung der sozialen und beruflichen Teilhabe, eine häufigere und schnellere Rückkehr zur Arbeit, eine Steigerung der Lebensqualität sowie eine Reduktion der körperlichen, psychischen und beruflichen Belastungen, eine günstigere Prognose der Erwerbstätigkeit und eine bessere Arbeitsfähigkeit.
Das Mixed-Methods-Design der Studie umfasst die folgenden Elemente: (1) Quasi-randomisierte, prospektive Längsschnittstudie mit zwei Gruppen (jeweils N = 370) und drei Messzeitpunkten (Beginn und Ende der Rehabilitation, nach 12 Monaten). In die Studie eingeschlossen werden erwerbsfähige Rehabilitandinnen mit Mammakarzinom. Die Patientinnen der Interventionsgruppe erhalten eine Rehabilitation entsprechend der Philosophie des ‚neuen Credo‘ mit Nachsorge unter Verwendung der App. Patientinnen der Kontrollgruppe durchlaufen Standardrehabilitation und Standardnachsorge. Zur Evaluation werden einschlägige standardisierte Erhebungsinstrumente verwendet (u.a. IMET, EORTC QLQ-BR23, SIBAR II und IV, SPE-Skala, WAI). (2) Qualitative Analyse von Interviews mit Teilnehmerinnen hinsichtlich Akzeptanz und Machbarkeit. (3) Formative Evaluation der App. (4) Gesundheitsökonomische Analysen.
StatusActive
Effective start/end date15.07.1930.04.24

Research Areas and Centers

  • Research Area: Center for Population Medicine and Public Health (ZBV)