Significance of platelets for the pathogenesis of chronic inflammatory dermatoses

  • Ludwig, Ralf (Principal Investigator (PI))
  • Schultz, Jeanette E. (Associated Staff)

Project: DFG ProjectsDFG Individual Projects

Project Details

Description

Psoriasis ist eine häufige, die Patienten zum Teil schwer belastende, chronisch-entzündliche Hauterkrankung. Neben typischen Symptomen an der Haut lässt sich bei diesen Patienten eine Aktivierung von Thrombozyten feststellen. Aktivierte Thrombozyten ermöglichen Leukozyten die Extravasation im Lymphknoten. Von aktivierten Thrombozyten werden u.a. Adhäsionsmoleküle exprimiert. die an Liganden in der Haut binden können. Wir konnten in Versuchen zeigen, dass aktivierte Thrombozyten mit vaskulärem Endothel der Haut interagieren. Diese Interaktion führte zu einem vermehrten Rolling, dem ersten Schritt der Extravasation, von Leukozyten. In dem beantragten Versuchsvorhaben möchten wir die Interaktion zwischen Thrombozyten und vaskulärem Endothel charakterisieren; insbesondere welche Adhäsionsmoleküle hierfür verantwortlich sind. Ferner soll untersucht werden, ob es bei anderen entzündlichen Hauterkrankungen auch zu einer Aktivierung von Thrombozyten kommt. Es sollen zellulär vermittelte Dermatosen mit antikörpervermittelten verglichen werden, um zu sehen, ob die Aktivierung von Thrombozyten spezifisch für zellulär geprägte Entzündungen ist. In einem weiteren Ansatz soll mittels Induktion einer Kontaktdermatits die funktionelle Relevanz der Thrombozytenaktivierung untersucht werden.
Statusfinished
Effective start/end date01.01.0331.12.06

UN Sustainable Development Goals

In 2015, UN member states agreed to 17 global Sustainable Development Goals (SDGs) to end poverty, protect the planet and ensure prosperity for all. This project contributes towards the following SDG(s):

  • SDG 3 - Good Health and Well-being

Research Areas and Centers

  • Academic Focus: Center for Infection and Inflammation Research (ZIEL)

DFG Research Classification Scheme

  • 205-09 Pharmacology

Funding Institution

  • DFG: German Research Association