Herting Egbert

Prof. Dr. med., Ph D, Karolinska Institute Stockholm, Sweden

Accepting PhD Students

PhD projects

Deutsches Frühgeborenen Netzwerk

  • 5369
    Citations
1989 …2024

Research activity per year

Personal profile

Scientific Focus

Ausbildung

  • Medizinstudium in Münster und Cardiff / Wales / Großbritannien
  • Beginn Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin an der Kinderklinik Minden / Westfalen
  • Wechsel als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universitätskinderklinik Göttingen und Abschluss der Weiterbildung
  • Facharztanerkennung Kinderheilkunde
  • Ausbildung in pädiatrischer Kardiologie
  • Erwerb der Schwerpunktbezeichnungen Neonatologie, pädiatrische Pneumologie und pädiatrische Infektiologie
  • Zusatzweiterbildung pädiatrische Intensivmedizin
  • 1992-1994 Forschungsaufenthalt (DFG-gefördert) am Karolinska Institute Stockholm / Schweden an der Research Unit for Experimental Perinatal Pathology (Prof. Bengt Robertson)
  • 1995-1999 Förderung durch Programmpauschale Nord (DAAD / Svenska Institutet)
  • 1997 Habilitation: Sekundärer Surfactant-Mangel bei respiratorischer Insuffizienz im Neugeborenenalter
  • 1999 Doctor of Philosophy (PhD): Surfactant treatment in neonatal group (Karolinska Institut, Stockholm) B streptococcal pneumonia
  • Anerkennung der zusätzlichen Weiterbildung in der speziellen pädiatrischen Intensivmedizin (Einführung des Teilgebietes in Niedersachsen), Weiterbildungsbefugnis
  • 2002 Außerplanmäßige Professur Universität Göttingen
  • 2003 Ruf auf die C4-Professur für Kinder- und Jugendmedizin an der Universität zu Lübeck
  • Seit 2004 Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Lübeck

Klinische Schwerpunkte

  • Neonatologie
  • Pädiatrische Intensivmedizin
  • Lungenerkrankungen
  • Infektionskrankheiten
  • Allgemeinpädiatrie

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Atemstörungen bei Früh- und Neugeborenen (Surfactantforschung), Infektionen bei Frühgeborenen

Expertise related to UN Sustainable Development Goals

In 2015, UN member states agreed to 17 global Sustainable Development Goals (SDGs) to end poverty, protect the planet and ensure prosperity for all. This person’s work contributes towards the following SDG(s):

  • SDG 3 - Good Health and Well-being

Academic qualification

University of Göttingen, Full professorship

… → 02.2002

Karolinska Institute, Stockholm, Sweden, Doctor of Philosophy (PhD)

… → 10.1999

University of Göttingen, PD, Habilitation

… → 12.1997

University of Göttingen, Dr. med.

… → 07.1991

University of Göttingen, MD

… → 05.1984

External positions

Mitglied Fachkollegiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Mitglied der Kommission gute wissenschaftliche Praxis an der Universität zu Lübeck

Mitglied Senatsausschuss der Medizin der Universität zu Lübeck

Mitglied Strukturkommission der Universität zu Lübeck

Mitglied Ethikkommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ/DAKJ), DAKJ

Past-Präsident der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin

Wissenschaftlicher Beirat der Bundesärztekammer, Richtlinien Hirntod

Mitglied AG RL BÄK Spenderbeurteilung

Mitglied Beratergremium European Foundation for the Care of Newborn and Infants (EFCNI)

Fachgruppe Perinatalmedizin beim IQTIG

Mitglied der Gemeinsamen Ethikkommission der Nordländer, Präimplantationsdiagnostik

Vorstand der Fachgruppe Neonatologie der Ärztekammer Schleswig-Holstein

Mitglied Assessment Development Committee der European Society of Paediatric Neonatal Intensive Care (ESPNIC)

Mitglied ESPNIC Job Analysis Task Force

Mitglied des Educational Committee der European Association of Perinatal Medicine (EAPM)

Hochschulkommission der DGKJ

Research Areas and Centers

  • Academic Focus: Center for Infection and Inflammation Research (ZIEL)
  • Research Area: Medical Genetics
  • Research Area: Center for Population Medicine and Public Health (ZBV)
  • Centers: Center for Rare Diseases (ZSE)

Fingerprint

Dive into the research topics where Egbert Herting is active. These topic labels come from the works of this person. Together they form a unique fingerprint.
  • 1 Similar Profiles

Collaborations and top research areas from the last five years

Recent external collaboration on country/territory level. Dive into details by clicking on the dots or