Organisation profile

About us

Herzlich willkommen am
Lübecker Institut für Arbeitsmedizin, 
Prävention und Gesundheitsmanagement (LIA)!

Die Gesundheit erwerbstätiger Menschen steht in enger Wechselbeziehung mit den Arbeitsbedingungen und der Arbeitsgestaltung. Technologischer Fortschritt und Digitalisierung verändern das Leben jedes Einzelnen, die Gesellschaft und die Arbeitswelt enorm – mit vielfältigen und komplexen Folgen für die physische und mentale Gesundheit Berufstätiger. Um eine sich wandelnde Arbeitswelt gesund zu gestalten, braucht es eine interdisziplinäre Herangehensweise, wissenschaftlichen Erkenntniszuwachs und den praxisnahen Transfer dieses Wissens in die Unternehmen.

Am Lübecker Institut für Arbeitsmedizin, Prävention und Gesundheitsmanagement (LIA) betrachten wir Gesundheit und Arbeit als Einheit. Aufgabengebiete des Instituts sind die arbeitsmedizinische Grundlagen- wie auch anwendungsbezogene Forschung, die Analyse gesundheitsrelevanter Risiken und Ressourcen der Arbeitswelt, sowie Wirksamkeitsanalysen von Präventionsmaßnahmen. Weiterhin umfasst das Spektrum die Entwicklung von Handlungsempfehlungen und die Unterstützung organisationaler Veränderungs- und Implementationsprozesse.

Dafür arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Ärzt*innen, Psycholog*innen und Gesundheitswissenschaftler*innen multiprofessionell zusammen.

UN Sustainable Development Goals

In 2015, UN member states agreed to 17 global Sustainable Development Goals (SDGs) to end poverty, protect the planet and ensure prosperity for all. Our work contributes towards the following SDG(s):

  • SDG 3 - Good Health and Well-being

Fingerprint

Dive into the research topics where Institute of Occupational Medicine is active. These topic labels come from the works of this organisation's members. Together they form a unique fingerprint.

Collaborations and top research areas from the last five years

Recent external collaboration on country/territory level. Dive into details by clicking on the dots or