Reliabilität und validität des Anästhesiologischen Nachbefragungsbogens bei elektiv operierten patienten

M. Hüppe*, M. Beckhoff, K. F. Klotz, M. Heinzinger, M. Prüßmann, K. Gerlach, H. Ocker, P. Schmucker

*Korrespondierende/r Autor/-in für diese Arbeit
28 Zitate (Scopus)

Abstract

Fragestellung. Der Anästhesiologische Nachbefragungsbogen für Patienten (ANP) ist ein Selbstbeurteilungsverfahren zur Erfassung von postoperativen Symptome und von Patientenzufriedenheit. Der Fragebogen wurde mit dem Anspruch entwickelt, im klinischen Alltag zur Qualitätssicherung einsetzbar zu sein und dabei ein reliables und valides Messinstrument darzustellen. Diese Testgütekriterien wurden für den ANP untersucht. Methodik. Es füllten 1.112 Patienten ab 18 Jahren (588 Männer, 524 Frauen), die sich einem elektiven chirurgischen Eingriff unterzogen, den ANP postoperativ aus.Aus dem Narkoseprotokoll wurden anästhesiebozogene Daten selektiert.Zur Bestimmung der Retest-Reliabilität füllten 94 Patienten den Fragebogen postoperativ zweimal aus. Ergebnisse. Die Teilnahmebeteiligung entspricht 74,6% der Vollerhebung.Von den 19 Items des ANP haben 16 eine Retest-Reliabilität von rtt>0,70,die übrigen Items liegen über rtt=0,50.Die Reliabilität (innere Konsistenz) der Zufriedenheitsbereiche liegt zwischen rtt=0,76 und rtt=0,91.Frauen geben postoperativ mehr Beschwerden an als Männer und jüngere Patienten (18–49 Jahre) mehr Beschwerden als ältere.Jüngere Patienten sind mit der perioperativen Betreuung weniger zufrieden als ältere,Geschlechtsunterschiede finden sich in den Zufriedenheitsbereichen nicht.Es zeigen sich signifikante und plausible postoperative Symptomunterschiede zwischen Patienten mit Allgemein- und Regionalanästhesie. Patienten nach einer total intravenösen Anästhesie (TIVA) berichten postoperativ weniger Symptome als Patienten nach Inhalationsanästhesie.Aus der Kombination Kombination von Patienten- und Anästhesiemerkmalen lassen sich “Risikogruppen” mit postoperativen Beschwerden vorhersagen. Schlussfolgerungen. Der ANP ist ein zuverlässiges und valides Messinstrument zur differenzierten Erfassung des Patientenbefindens in der postoperativen Phase.
Titel in ÜbersetzungReliability and validity of the anaesthesiological questionnaire for electively operated patients
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftAnaesthesist
Jahrgang52
Ausgabenummer4
Seiten (von - bis)311-320
Seitenumfang10
ISSN0003-2417
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 01.04.2003

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Reliabilität und validität des Anästhesiologischen Nachbefragungsbogens bei elektiv operierten patienten“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Zitieren