PROtokollbasierte MObilisierung auf IntensivstaTIONen: Design einer clusterrandomisierten Pilotstudie

P. Nydahl*, A. Diers, U. Günther, B. Haastert, S. Hesse, C. Kerschensteiner, S. Klarmann, S. Köpke

*Korrespondierende/r Autor/-in für diese Arbeit
1 Zitat (Scopus)

Abstract

Hintergrund
Trotz überzeugender Studienlage zur Frühmobilisierung von Patienten auf Intensivstationen ist deren Umsetzung in der Praxis begrenzt. Protokolle zur Frühmobilisierung mit Ein- und Ausschlusskriterien, Assessments, Sicherheitskriterien und Stufenschemas können die Umsetzungs- und Mobilisierungsrate unterstützen.

Hypothese
Patienten (Population), die sich auf Intensivstationen befinden, auf denen ein Protokoll zur Frühmobilisierung implementiert wird (Intervention), werden im Vergleich zu Patienten auf Intensivstationen, die über kein Protokoll verfügen (Kontrolle), häufiger aus dem Bett mobilisiert (Outcome).

Methode
Es wird eine multizentrische „stepped-wedge“ clusterrandomisierte Pilotstudie dargestellt. Fünf Intensivstationen erhalten ein an die jeweilige Intensivstation adaptiertes interprofessionelles Protokoll zur Frühmobilisierung. Die Implementierung des Protokolls erfolgt auf den Intensivstationen in randomisierter monatlicher Reihenfolge. Vor und nach der Implementierung werden einmal pro Monat 1‑Tages-Prävalenzerhebungen zur Mobilisierung der Intensivpatienten durchgeführt. Primärer Outcomeparameter ist die Rate der Patienten, die aus dem Bett mobilisiert werden, operationalisiert anhand eines Werts von ≥3 auf der Intensive Care Unit Mobility Scale. Sekundäre Outcomeparameter sind Beatmungs- und Verweildauer, Delirrate und -dauer, patientenspezifische Barrieren zur Mobilisierung, unerwünschte Sicherheitsereignisse während der Mobilisierung, Anteil von erreichten Mobilisierungszielen und Prozessparameter wie Barrieren, Strategien und Protokollanpassungen.

Erwartete Ergebnisse
Die Machbarkeit wird exemplarisch überprüft und die Effektstärke als Grundlage für eine spätere explanatorische Studie abgeschätzt.
Titel in ÜbersetzungPROtocol-based MObilizaTION on intensive care units: Design of a cluster randomized pilot study
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftMedizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin
Jahrgang113
Ausgabenummer7
Seiten (von - bis)581-592
Seitenumfang12
ISSN2193-6218
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 01.10.2018

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Profilbereich: Zentrum für Bevölkerungsmedizin und Versorgungsforschung (ZBV)

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „PROtokollbasierte MObilisierung auf IntensivstaTIONen: Design einer clusterrandomisierten Pilotstudie“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Zitieren