Patientenspezifische Virtual-Reality-Simulationen, Ultraschallgestützte Nadelpunktionen in atmungsbewegten virtuellen Patienten

André Mastmeyer

Abstract

Anhand ausgewählter englischer Publikationen und einer deutschen Einführung werden Methoden zur individualisierten, visuo-haptischen, GPU-gestützten 4D-Virtual-Reality-Punktionssimulation vorgestellt. Statische Patientenmodelle werden durch Atembewegungsmodelle dynamisch augmentiert. Raybending-Algorithmen beschleunigen das visuo-haptische Rendering. Das medizinische Potenzial der in der Arbeit mit medizinischen Partnern evaluierten Methoden liegt in der pre-operativen Eingriffsplanung für das Patientenwohl und Behandlungskostenspareffekten. Konkret könnte bei Leberpunktionen die Anzahl der Nadelrepositionierungen deutlich reduziert werden.
OriginalspracheDeutsch
ErscheinungsortLübeck
VerlagInfinite Science Publishing
Band1
Seitenumfang184
ISBN (Print)978-3-945954-40-9
PublikationsstatusVeröffentlicht - 02.01.2018

Publikationsreihe

NameResearch Series of the Institute of Medical Informatics, University of Lübeck
Herausgeber (Verlag)Infinite Science Publishing

Zitieren