Neue Technologien in der Diabetestherapie

Georg Serfling*, Hannes Kalscheuer, Sebastian M. Schmid, Hendrik Lehnert

*Korrespondierende/r Autor/-in für diese Arbeit

Abstract

Der technologische Fortschritt hat zahlreiche Innovationen in der Diabetestherapie ermöglicht und wird auch zukünftig die Versorgung von Patienten mit Diabetes verbessern. Mit der Veröffentlichung des ersten Hybrid-closed-loop-Systems in den USA ist die nächste Entwicklungsstufe auf dem Weg zur künstlichen Bauchspeicheldrüse erreicht. Durch die automatische Regulation der basalen Insulinsekretion wird eine Stabilisierung des Blutzuckers mit weniger Hypoglykämien bei gleichzeitig verbessertem Hämoglobin A1c ermöglicht. Obwohl Closed-loop-Systeme in Deutschland noch nicht offiziell verfügbar sind, profitieren Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 bereits jetzt von einer neuen Generation von Geräten zur kontinuierlichen Glukosemessung. Diese ermöglichen im Vergleich zur vorherigen Generation eine längere Tragedauer und benötigen zum Teil keine Kalibrierung mehr. Der vorliegende Beitrag gibt eine kurze Übersicht über die Innovationen der Blutzuckermessung und zum aktuellen Stand bei der Entwicklung der „künstlichen Bauchspeicheldrüse“.
Titel in ÜbersetzungNew technologies in diabetes treatment
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftInternist
Jahrgang60
Ausgabenummer9
Seiten (von - bis)912-916
Seitenumfang5
ISSN0020-9554
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 01.09.2019

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Gehirn, Hormone, Verhalten - Center for Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Neue Technologien in der Diabetestherapie“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Zitieren