Familiäre Gesundheitsförderung: Gesetzliche Rahmenbedingungen und die Bedeutung gelingender Übergänge

Raimund Geene*, Ute Thyen, Eike Quilling, Britta Bacchetta

*Korrespondierende/r Autor/-in für diese Arbeit
4 Zitate (Scopus)

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Familiäre Gesundheitsförderung: Gesetzliche Rahmenbedingungen und die Bedeutung gelingender Übergänge“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Gesellschaftswissenschaften