Einfluss der apparativen intermittierenden kompression auf die venöse hämodynamik: Veno-arterieller flow-index bei patienten mit phlebödem

Birgit Kahle*, S. Bolz

*Korrespondierende/r Autor/-in für diese Arbeit

Abstract

Ziel der Arbeit war, den hämodynamischen Effekt von apparativer intermittierender Kompression (AIK) bei Phlebödemen mittels des veno-arteriellen Flow-Index (VAFI) zu quantifizieren. Patienten, Methode: Bei 33 Patienten (C3-6, EP,S, AS,D,P, PO,R), die trotz Kompression Phlebödeme aufwiesen und 20 Venengesunden wurde vor (VAFI-0), 30 min (VAFI-1) und 2 h nach AIK (VAFI-2) der VAFI als Quotient aus venösem und arteriellem Stromzeitvolumen der Vena und Arteria femoralis communis berechnet. In der Patientengruppe erfolgte eine Woche nach 19 ambulant durchgeführten AIK (2-3 pro Woche) eine erneute Messung (VAFI-20). Ergebnisse: Bei den Patienten mit Plebödem war der mittlere VAFI-0 mit 1,49 ± 0,29 signifikant erhöht (p <0,001). Nach AIK zeigte sich eine signifikante Reduktion (p <0,001) auf 0,96 ± 0,25 (VAFI-1), die stabil blieb. VAFI-2 betrug 1,07 ± 0,15, VAFI-20 1,07 ± 0,18. Bei Venengesunden waren VAFI-0 0,87 ± 0,07, VAFI-1 0,84 ± 0,07 und VAFI-2 0,86 ± 0,07. Es zeigte sich keine signifikante Änderung (p = 0,40). Schlussfolgerung: Die zusätzlich zur Kompression durchgeführte AIK bewirkt bei Phlebödemen eine dauerhafte Verbesserung der venösen Hämodynamik, erkennbar an der signifikanten Reduktion des VAFI.
Titel in ÜbersetzungQuantitative analysis of the haemodynamic effect of pneumatic intermittent compression in phlebooedema using the ratio of venous by arterial volume flow VAFI
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftPhlebologie
Jahrgang33
Ausgabenummer3
Seiten (von - bis)71-77
Seitenumfang7
ISSN0939-978X
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2004

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Einfluss der apparativen intermittierenden kompression auf die venöse hämodynamik: Veno-arterieller flow-index bei patienten mit phlebödem“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Zitieren