Der Auftragsverarbeitungsvertrag (AV-Vertrag): Relevanz und praktische Bedeutung für die Diabetologie

Fabian Simon Frielitz*, Sandra Schlüter, Lutz Heinemann, Guido Freckmann, Simone Von Sengbusch

*Korrespondierende/r Autor/-in für diese Arbeit

Abstract

Hintergrund Seit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist bei der praktischen Nutzung von Diabetessoftware im ambulanten und stationären Bereich die Frage nach einem Abschluss eines „Auftragsverarbeitungsvertrags“ (AV-Vertrag) maßgeblich geworden.

Material Viele der aktuellen Diabetestechnologien (insbesondere CGM-Systeme, Insulinpumpen, Blutzuckermesssysteme) erlauben die Speicherung (lokal oder cloudbasiert) der generierten Daten in der jeweiligen herstellereigenen Softwarelösung. Aus einem datenschutzrechtlichen, aber auch aus einem versorgungsrelevanten Blickwinkel ergibt sich eine Reihe von Fragen und Aspekten, die es zu klären gilt.

Ergebnisse Grundsätzlich sind Patienten frei in der Wahl der Software, um ihre Diabetesdaten auszulesen und ein Daten-PDF zu erzeugen. Für die Ersteinstellung und Langzeitbetreuung benötigen die Ärzte in Kliniken oder Praxen die erhobenen Daten, um die Therapieeinstellung zu kontrollieren. In diesem Zusammenhang werden auch durch die behandelnden Ärzte in Gesundheitseinrichtungen oftmals Diabetesprogramme eingesetzt, die einen Datenzugriff auf die in der Software des Patienten gespeicherten Daten ermöglichen. Mit der Arztsoftware ist es möglich, auf die Patientendaten stetig zuzugreifen. Durch diese Form findet ein Auslesen, Anpassen, Speichern oder Ändern der therapierelevanten Daten statt und begründet eine Datenverarbeitung im Sinne von Art. 4 DSGVO, die den Abschluss eines AV-Vertrags vorsieht.

Schlussfolgerung Fachabteilungen in Kliniken und Praxen sollten sich neben den Diabetessoftwarelösungen auch mit der Thematik von AV-Verträgen auseinandersetzen, um beim Einsatz von Software stets für ihre Patienten Rechtssicherheit gewährleisten zu können. Eine juristische Vorprüfung der komplexen Verträge durch die großen Diabetesfachorganisationen wäre wünschenswert.

Titel in ÜbersetzungThe contract data processing contract (DP contract): Relevance and practical significance for diabetology
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftDiabetologie und Stoffwechsel
Jahrgang15
Ausgabenummer4
Seiten (von - bis)312-316
Seitenumfang5
ISSN1861-9002
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 01.08.2020

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Profilbereich: Zentrum für Bevölkerungsmedizin und Versorgungsforschung (ZBV)

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Der Auftragsverarbeitungsvertrag (AV-Vertrag): Relevanz und praktische Bedeutung für die Diabetologie“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Zitieren