Brisant - Ein System zur Analyse von Hirntumoren in multispektralen MR-Bildfolgen

Chr. Roßmanith, H. Handels, P. Engelsmann, I. Grande-Nagel, E. Rinast, H.-D. Weiss, S.J. Pöppl

Abstract

In der neuroradiologischen Diagnostik von Hirntumoren werden MR-Bildfolgen mit unterschiedlichen Gewebekontrasten generiert. Diese bilden die Basis für das Analysesystem Brisant (Brain Image Sequence ANalysis Tool). Brisant umfaßt Komponenten zur Vorverarbeitung (Korrektur von Intensitätsinhomogenitäten, Registrierung) und zur automatischen Segmentierung von Gewebestrukturen (gesunde Hirnsubstanz, Hirntumor) sowie Merkmalsextraktionsverfahren zur Quantifizierung bildmorphologischer Eigenschaften von vier häufig auftretenden Hirntumorarten. Eine relationale Datenbank speichert die berechneten Merkmale gemeinsam mit der zugehörigen Diagnose. Die Datenbank umfaßt aktuell die Analyseergebnisse von 51 Hirntumoren. Bei der Analyse eines neuen Falles ermöglicht Brisant die Suche nach ähnlichen, in der Datenbank gespeicherten Fällen und einen Diagnosevorschlag durch eine automatische Tumorklassifikation.
OriginalspracheDeutsch
TitelBildverarbeitung für die Medizin 2001
Redakteure/-innenHeinz Handels, Alexander Horsch, Thomas Lehmann, Hans-Peter Meinzer
Seitenumfang5
ErscheinungsortBerlin, Heidelberg
Herausgeber (Verlag)Springer Berlin Heidelberg
Erscheinungsdatum2001
Seiten305-309
ISBN (Print)978-3-540-41690-6
ISBN (elektronisch)978-3-642-56714-8
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2001
VeranstaltungWorkshop on Bildverarbeitung fur die Medizin 2001 - Lübeck, Deutschland
Dauer: 04.03.200106.03.2001

Zitieren