Aus- und Weiterbildung in der Chirurgie

Tobias Keck*

*Korrespondierende/r Autor/-in für diese Arbeit

Abstract

Jeder Chirurg muss genügend OP-Erfahrung und Expertise in seiner Weiterbildung erreichen, um seine technischen und manuellen Fertigkeiten zu perfektionieren. Insbesondere in der laparoskopischen Chirurgie sind diese Fähigkeiten auch außerhalb des OP mit virtuellen Trainern oder Kursen vermittelbar. Aus der retrospektiven Sicht des Schülers auf den Lehrer besteht Aus- und Weiterbildung aber nicht nur in der Vermittlung technischer Fähigkeiten und Fertigkeiten, sondern auch und noch viel mehr in der Vermittlung von klinischem Wissen und klarer Indikationsstellung sowie in besonderem Maße in der Vermittlung von Empathie und absoluter postoperativer Verantwortung für unsere Patienten.

Titel in ÜbersetzungTraining in Surgery
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftZentralblatt fur Chirurgie - Zeitschrift fur Allgemeine, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Jahrgang141
Ausgabenummer3
Seiten (von - bis)256-257
Seitenumfang2
ISSN0044-409X
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 01.06.2016

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Profilbereich: Lübeck Integrated Oncology Network (LION)

Zitieren