SPP 1046, Teilprojekt: Zeitliche und räumliche Aspekte selektiver auditorischer Aufmerksamkeit beim Menschen

Projekt: DFG-ProjekteDFG-Verbundforschung: Schwerpunktprogramme

Projektdetails

Projektbeschreibung

In dem vorgelegten Fortsetzungsantrag sollen mithilfe der Technik der ereigniskorrelierten Hirnpotentiale nicht-invasiv beim Menschen zeitliche Aspekte der Verarbeitung auditorischer Stimuli unter fokussierter Aufmerksamkeit oder beim passiven Hören untersucht werden. Im Vorantrag waren überwiegend zeitliche Aspekte der Etablierung eines spatialen Aufmerksamkeitsfokus untersucht worden. Diese Untersuchungen werden fortgeführt und durch folgende Teilprojekte ergänzt: (1) Anlehnend an den kürzlich publizierten Befund, daß bei lokal zeit-invertierter mit Segmentlängen von bis zu 150 ms ein Sprachverständnis erhalten sein kann, sollen in insgesamt 3 Versuchsreihen der Ort und die zeitlichen Parameter der erfolgenden kognitiven Korrektur ermittelt werden. Hierzu werden die Interaktionen der Segmentlänge der zeitlich invertierten Abschnitte mit verschiedenen Manipulationen, für die eine Beeinflussung des Verständnisses bekannt ist (Verwandtschaft, Wortschatzhäufigkeit), untersucht. (2) In Fortsetzung der (gemeinsam mit E. Altenmüller, ebenfalls SPP 1046) durchgeführten Studie zu veränderten auditorischen Aufmerksamkeitsprozessen bei Musikern werden eine Reihe von Experimenten vorgeschlagen, die das zeitliche Fenster der Stimulusintegration, die Wahrnehmung komplexer Rhythmen und die Entwicklung des Aufmerksamkeitsfokus bei Musikern und Nicht-Musikern untersuchen. Ziel ist es, übungsbedingte Veränderungen ("neuronale Plastizität") bei Musikern für diese basalen auditorischen Verarbeitungsschritte herauszuarbeiten.(P)
Statusabgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.9831.12.05

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Gehirn, Hormone, Verhalten - Center for Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)

DFG-Fachsystematik

  • 203-02 Evolution, Anthropologie