Prospektive, kontrollierte Untersuchung von Kindern im Alter von 5 bis 6 Jahren, die nach einer intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) geboren worden sind

Projekt: DFG-ProjekteDFG Einzelförderungen

Projektdetails

Projektbeschreibung

Die langfristigen Auswirkungen der intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI) auf die danach geborenen Kinder sind wenig untersucht. Bei der ICSI werden vornehmlich Fälle hochgradig eingeschränkter männlicher Zeugungsfähigkeit behandelt. In dieser Studie sollen Kinder, die bereits vorgeburtlich während der laufenden Schwangerschaft in einer prospektiven kontrollierten Kohortenstudie erfasst worden waren, im Alter von 5-6 Jahren nachuntersucht werden. Die erwähnte Kohortenstudie konnte bereits erste Ergebnisse hinsichtlich der Gesundheit der Kinder bei Geburt liefern. Hier zeigte sich ein um den Faktor 1.25 erhöhtes Risiko von Fehlbildungen im Vergleich zu einem ebenfalls prospektiv erfassten Kollektiv spontan konzipierter Kinder. Über die längerfristige Entwicklung dieser Kinder ist bisher nur wenig bekannt. Eine publizierte Studie gibt Auskunft über die Entwicklung bis zum 2. Lebensjahr. Die jetzt geplante Studie soll Ergebnisse über 300 Kinder nach ICSI und derselben Zahl in einer Kontrollgruppe beinhalten. Erfasst werden die physische und psychische Entwicklung anhand standardisierter Untersuchungen bzw. Tests (z.B. Kaufmann ABC).
AkronymICSI-2
Statusabgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.0431.12.11

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Profilbereich: Zentrum für Bevölkerungsmedizin und Versorgungsforschung (ZBV)

DFG-Fachsystematik

  • 205-21 Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 205-02 Public Health, medizinische Versorgungsforschung, Sozialmedizin

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen zu diesem Projekt. Diese Zuordnungen werden Bewilligungen und Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.