DFG Forschungsgroßgerät: Mikroskop für Hochdurchsatz und Screening

Projekt: DFG-ProjekteDFG-Forschungsgroßgeräte

Projektdetails

Projektbeschreibung

Ein Mikroskop für Hochdurchsatz und Screening Live ermöglicht ein Imaging-System zur Analyse von Fluoreszenzsignalen in lebenden Zell- und Gewebekulturen unter kontrollierten und programmierbaren – z.T. tagesrhythmischen – Umweltbedingungen. Das Gerät wird genutzt werden, um longitudinale Messungen von molekularen und physiologischen Rhythmen mithilfe der Fluoreszenzmikroskopie auf Einzelzellebene und im Netzwerkverbund über mehrere Tage hinweg aufzunehmen und auf deren zirkadiane Rhythmik hin zu analysieren. Ziel ist die Charakterisierung der ontogenetischen und organspezifischen Entwicklung und Stabilisierung zirkadianer Rhythmen sowie molekularer Manipulationsmechanismen ebendieser als potenziellem Therapieansatz bei neuropsychiatrischen und metabolisch-endokrinen Erkrankungen.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.22 → …

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Gehirn, Hormone, Verhalten - Center for Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)

DFG-Fachsystematik

  • 206-08 Kognitive und Systemische Humanneurowissenschaften
  • 206-03 Experimentelle und theoretische Netzwerk-Neurowissenschaften

Mittelgeber

  • DFG: Deutsche Forschungsgemeinschaft