KFO 111: Intersexualität - vom Gen zur Geschlechtsidentität

  • Hiort, Olaf (Sprecher*in, Koordinator*in)
  • Holterhus, Paul Martin (Stellv. Sprecher*in, Stellv. Koordinator*in)

Projekt: DFG-ProjekteDFG-Verbundforschung: Forschergruppen/ Klinische Forschergruppen

Projektdetails

Projektbeschreibung

Die Teilprojekte der Klinischen Forschergruppe 111 sind:

Bedeutung der Variabilität des polymorphen GGN-Wiederholungssegmentes und anderer Mutationen in der N-terminalen Domäne des humanen Androgenrezeptors für die differentielle Transaktivierung (Antragsteller Hiort, Olaf)

Bereitstellung von androgenen Steroidhormonen durch lokale enzymatische Regulation insbesondere durch 17beta-Hydroxysteroid Dehydrogenasen und deren Wertigkeit in der Geschlechtsdifferenzierung (Antragsteller Hiort, Olaf)

Charakterisierung von PBMC (peripheral blood mononuclear cells) als minimalinvasives Modell der individuellen Androgenrezeptorfunktion bei Androgenresistenz (Antragsteller Holterhus, Paul-Martin)

Genotyp-Phänotyp-Korrelation der Androgenresistenz durch Expressionsanalyse androgenregulierter Gene in Genitalhautfibroblasten per cDNA-Microarray (Antragsteller Holterhus, Paul-Martin)

Geschlechtsrollenverhalten, Geschlechtsidentität, sexuelle Orientierung und seelische Gesundheit bei Jugendlichen mit Androgenmangelsyndromen bei XY-Karyotyp (Antragstellerin Thyen, Ute)

Katamnestische Untersuchung bei erwachsenen Personen mit verschiedenen Formen der Intersexualität und bei Transsexuellen (Antragstellerin Richter-Appelt, Hertha)
Statusabgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.0131.12.06

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen
  • SDG 5 – Gender Equality
  • SDG 10 – Weniger Ungleichheiten

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Gehirn, Hormone, Verhalten - Center for Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)

DFG-Fachsystematik

  • 205-20 Kinder- und Jugendmedizin