SFB 654, Teilprojekt B03: Sollwertregulierung im Schlaf: Einfluss von intranasalen Neuropeptiden auf die neuroendokrine Schlafarchitektur und das Körpergewicht des Menschen

  • Kern, Werner (Projektleiter*in (PI))
  • Perras, Boris (Projektleiter*in (PI))

Projekt: DFG-ProjekteDFG-Verbundforschung: Sonderforschungsbereiche/ Transregios

Projektdetails

Projektbeschreibung

Teilprojekt B 03 des SFB 654 "Plastizität und Schlaf"

In diesem Teilprojekt soll die Hypothese untersucht werden, dass Setpoints für die Regulation der HHN-Aktivität und des Körpergewichts während des Schlafs nachjustiert und konsolidiert werden können. Es soll versucht werden, die Setpoints direkt durch intranasale Gabe von Neuropeptiden zu beeinflussen. Dabei werden zwei Ziele verfolgt: Erstens sollen Neuropeptide identifiziert werden, die eine nächtliche Cortisol-Sekretion zu hemmen vermögen (ANP, preproTRH (158-183), Substanz P, Insulin und Leptin). Zweitens soll die Bedeutung des Schlafs für die längerfristige Modulation von Setpoints aufgeklärt werden. Die entsprechenden Neuropeptide müssen dazu subchronisch (d.h. über10-12 Wochen) verabreicht werden, um den Setpoint der HHN-Achse in Richtung niedrigerer Wertewährend der ersten Nachthälfte zu verschieben.
Statusabgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.0531.12.09

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Gehirn, Hormone, Verhalten - Center for Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)
  • Forschungsschwerpunkt: Infektion und Entzündung - Zentrum für Infektions- und Entzündungsforschung Lübeck (ZIEL)

DFG-Fachsystematik

  • 205-17 Endokrinologie, Diabetologie, Metabolismus