SFB 654, Teilprojekt A15: Die Funktion schlafbezogener Reaktivierungen für die Langzeit-Systemkonsolidierung

  • Born, Jan (Projektleiter*in (PI))
  • Rasch, Björn (Projektleiter*in (PI))

    Projekt: DFG-ProjekteDFG-Verbundforschung: Sonderforschungsbereiche/ Transregios

    Projektdetails

    Projektbeschreibung

    Einer weit verbreiteten Theorie zufolge beruht die Bildung von Langzeitgedächtnis auf derReaktivierung und Verlagerung der frisch enkodierten Gedächtnisrepräsentationen in dieneuronalen Netzwerke des Langzeitgedächtnisses. Diese System-Konsolidierungsprozessefinden vornehmlich im Schlaf statt. Wir möchten hier die Rolle der im Schlaf stattfindendenGedächtnisreaktivierungen für die Reorganisation und Umverteilung der frisch enkodiertenGedächtnisrepräsentationen in Regionen des Langzeitgedächtnisses untersuchen, indem wirsolche Reaktivierungen experimentell durch die Vorgabe von Gedächtnis-assoziiertenGeruchsstimuli während des Schlafs induzieren. Wir prüfen außerdem, ob die im Schlafinduzierten Reaktivierungen, ähnlich wie im Wachzustand induzierte Reaktivierungen, zueiner vorübergehenden Destabilisierung der entsprechenden Gedächtnisspuren führen, diewahrscheinlich erst die schnelle und effiziente Anpassung der neuen Gedächtnisrepräsentationenan die bereits im Langzeitgedächtnis bestehenden Inhalte ermöglicht.
    Statusabgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.0931.12.12

    UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

    2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

    • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

    Strategische Forschungsbereiche und Zentren

    • Forschungsschwerpunkt: Gehirn, Hormone, Verhalten - Center for Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)

    DFG-Fachsystematik

    • 206-09 Biologische Psychiatrie