SFB 1526, Teilprojekt B08: Mikrobiota-spezifische T-Zell-Antworten bei Pemphigoid-Erkrankungen

  • Bacher, Petra (Projektleiter*in (PI))
  • Baines, John F. (Projektleiter*in (PI))
  • Sadik, Christian (Sprecher*in, Koordinator*in)

Projekt: DFG-ProjekteDFG-Verbundforschung: Sonderforschungsbereiche/ Transregios

Projektdetails

Projektbeschreibung

Das Mikrobiom der Haut ist bei Pemphigoid-Erkrankungen (PE) verändert. Die pathologische Bedeutung dieser Veränderung ist jedoch noch unbekannt. Wir verfolgen die Hypothese, dass dysregulierte Mikroben-reaktive CD4+ T-Zellen, die durch ein verändertes Hautmikrobiom angetrieben werden, zur Pathogenese von PE beitragen. B08 wird daher Mikroben-spezifische T-Zellreaktionen der Haut charakterisieren und diese mit mikrobiellen Dysbiose-Mustern korrelieren. Dieses Wissen soll zur Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Verfahren verwendet werden.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.22 → …

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Infektion und Entzündung - Zentrum für Infektions- und Entzündungsforschung Lübeck (ZIEL)
  • Zentren: Center for Research on Inflammation of the Skin (CRIS)

DFG-Fachsystematik

  • 204-05 Immunologie
  • 205-19 Dermatologie

Mittelgeber

  • DFG: Deutsche Forschungsgemeinschaft