SFB 1526, Teilprojekt A07: Zellsubtyp-spezifische Rolle von FcRn in der Regulation der Autoantikörperbildung und -aktivität bei Pemphigoid-Erkrankungen

  • Nimmerjahn, Falk (Projektleiter*in (PI))
  • Sadik, Christian (Sprecher*in, Koordinator*in)

Projekt: DFG-ProjekteDFG-Verbundforschung: Sonderforschungsbereiche/ Transregios

Projektdetails

Projektbeschreibung

IgG-Autoantikörper spielen eine zentrale Rolle bei Entzündungsprozessen in Pemphigoiderkrankungen. Neuere therapeutische Ansätze zielen auf eine generelle Reduktion der IgG-Halbwertzeit durch Blockade des neonatalen FcRn ab, um pathogene Autoantikörper zu reduzieren. Da hierbei auch schützende Antikörperspezies verringert werden, wäre ein gezielterer Ansatz wünschenswert. Hauptziel des Projektes A07 ist es daher, die Expression und Funktion von FcRn in Immun- und Nicht-Immunzellpopulationen der Haut genauer zu verstehen und hierdurch eine gezieltere Behandlung zu ermöglichen.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.22 → …

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Infektion und Entzündung - Zentrum für Infektions- und Entzündungsforschung Lübeck (ZIEL)
  • Zentren: Center for Research on Inflammation of the Skin (CRIS)

DFG-Fachsystematik

  • 204-05 Immunologie
  • 205-19 Dermatologie

Mittelgeber

  • DFG: Deutsche Forschungsgemeinschaft