SFB 1526, Teilprojekt A03: Die C5a Rezeptor 1- Aktivierung als Regulator der Autoantikörperproduktion bei Pemphigoid-Erkrankungen

Projekt: DFG-ProjekteDFG-Verbundforschung: Sonderforschungsbereiche/ Transregios

Projektdetails

Projektbeschreibung

Das Komplement-Spaltprodukt C5a treibt die Entzündung in der Effektorphase von Pemphi-goid-Erkrankungen (PE). Die Rolle von C5a bzgl. der Induktion/Aufrechterhaltung entzündlicher IgG-Autoantikörper (AAbs) ist jedoch kaum verstanden. A03 untersucht den Einfluss der C5a/C5aR1-Aktivierung auf die Bildung Kollagen Typ VII-(COL7) spezifischer IgG AAbs und deren Fc-Glykosylierungsmuster in einem aktiven PE-Mausmodell. Wir erwarten ein detailliertes Verständnis der C5aR1-vermittelten Mechanismen, die der Induktion, Aufrechterhaltung und dem Isotyp-Switch von COL7-spezifischen IgG-AAbs zugrunde liegen.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.01.22 → …

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Infektion und Entzündung - Zentrum für Infektions- und Entzündungsforschung Lübeck (ZIEL)
  • Zentren: Center for Research on Inflammation of the Skin (CRIS)

DFG-Fachsystematik

  • 205-19 Dermatologie
  • 204-05 Immunologie

Mittelgeber

  • DFG: Deutsche Forschungsgemeinschaft