Otto-Roth-Preis 2021

Auszeichnung: Preise der Universität zu Lübeck

Allg. Beschreibung

Dr. Elias Rawish wird für seine Dissertationsschrift zum Thema "Die Prävention einer Diät-induzierten Adipositas durch den AT1-Rezeptorblocker Telmisartan ist mit einer verminderten Lipotoxizität im Hypothalamus assoziiert" ausgezeichnet.

Die Arbeit ist am Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie der Universität zu Lübeck unter der Betreuung von Herrn Prof. Walter Raasch entstanden. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Herrn PD Dr. Lars Kuerschner vom Life and Medical Sciences Institut Bonn konnte gezeigt werden, dass der der Angiotensin-II-Rezeptorblocker Telmisartan vor einer Diät-induzierten Fettleibigkeit schützt, was mit einer Verminderung von hypothalamischer Lipotoxizität und Inflammation assoziiert war. Diese Ergebnisse legen dar, dass ein zerebraler Mechanismus am Telmisartan induzierten Gewichtsverlust beteiligt ist, sodass zukünftig verschiedene Konzepte zur Steigerung der Gehirngängigkeit dieser Wirkstoffklasse neue therapeutische Möglichkeiten zur Behandlung des Überwichtes eröffnen könnten.

Der Otto-Roth-Preis ist der Promotionspreis der Sektion Medizin der Universität zu Lübeck. Er wird seit 1979 vom Verein der Alumni, Freunde und Förderer der Universität zu Lübeck e. V. für eine wissenschaftlich herausragende Doktorarbeit vergeben. Prof. Otto Roth (1863-1944) war der erste Fachchirurg in Lübeck. Von 1897 bis 1933 leitete er die Chirurgische Abteilung im Allgemeinen Krankenhaus der Hansestadt. Gemeinsam mit Heinrich Dräger (1847-1917) entwickelte er den weltbekannten Dräger-Roth-Narkoseapparat, der am Beginn der modernen Narkosetechnik steht.
BekanntheitsgradLokal
Förderer/MittelgeberVerein der Alumni, Freunde und Förderer der Universität zu Lübeck e. V.

Verliehen bei Veranstaltung

EreignistitelVerleihung der Universitätspreise 2020 & 2021
OrtRathaus Lübeck, Lübeck, DeutschlandAuf Karte anzeigen
Zeitraum24.11.2021

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Gehirn, Hormone, Verhalten - Center for Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)