Otto-Roth-Preis 2013

  • Hardenbicker, Celine (Preisträger*in)

Auszeichnung: Preise der Universität zu Lübeck

Allg. Beschreibung

Dr. med. Celine Hardenbicker wird für ihre herausragende Dissertationsschrift „Thyrotropin-releasing hormone (TRH) as a new key regulator in human hair follicle biology“ ausgezeichnet, die sie in der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie angefertigt hat.

In ihrer Arbeit untersuchte Dr. Hardenbicker die Bedeutung des Hormons TRH für die Biologie der menschlichen Haut. Sie konnte erstmals nachweisen, dass der menschliche Haarbalg (Haarfollikel) sowohl Produktions- als auch Wirkort für das Hormon ist. Dies ist von hoher Relevanz für das Verständnis des sehr komplexen Regelsystems des Haarfollikels und eröffnet zudem neue Möglichkeiten für die Behandlung von Erkrankungen, die mit strukturellen Schädigungen des Haares einhergehen.
Dr. Celine Hardenbicker, 1983 in Engelskirchen geboren, studierte von 2003 bis 2010 Humanmedizin an der Universität zu Lübeck. Sie arbeitet heute als Assistenzärztin in der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie der Psychiatrischen Klinik in Lüneburg.

Der Otto-Roth-Preis ist der Promotionspreis der Sektion Medizin der Universität zu Lübeck. Er wird seit 1979 vom Verein der Alumni, Freunde und Förderer der Universität zu Lübeck e. V. für eine wissenschaftlich herausragende Doktorarbeit vergeben. Prof. Otto Roth (1863-1944) war der erste Fachchirurg in Lübeck. Von 1897 bis 1933 leitete er die Chirurgische Abteilung im Allgemeinen Krankenhaus der Hansestadt. Gemeinsam mit Heinrich Dräger (1847-1917) entwickelte er den weltbekannten Dräger-Roth-Narkoseapparat, der am Beginn der modernen Narkosetechnik steht.
BekanntheitsgradLokal
Förderer/MittelgeberVerein der Alumni, Freunde und Förderer der Universität zu Lübeck e. V.

Verliehen bei Veranstaltung

EreignistitelVerleihung der Universitätspreise 2013
OrtRathaus der Hansestadt Lübeck, Lübeck, DeutschlandAuf Karte anzeigen
Zeitraum06.11.2013

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Infektion und Entzündung - Zentrum für Infektions- und Entzündungsforschung Lübeck (ZIEL)
  • Zentren: Center for Research on Inflammation of the Skin (CRIS)