Otto-Roth-Preis 2008

  • Werner, Christian (Preisträger*in)

Auszeichnung: Preise der Universität zu Lübeck

Allg. Beschreibung

Preisträger des Professor-Otto-Roth-Preises 2008 ist Prof. Dr.-Ing. Christian Werner. Er wird für seine Dissertation "Optimierte Protokolle für Web-Services mit begrenzten Datenraten" ausgezeichnet, die er am Institut für Telematik unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Fischer anfertigte.
Dr. Christian Werner, 1977 in Salzgitter geboren, ist seit 2007 Juniorprofessor am Institut für Telematik.
In seiner Promotion hat er ein neuartiges Datenkompressionsverfahren entwickelt, das eine sehr viel effizientere Kommunikation als bisher zwischen Geräten gestattet, die nur mit wenigen Ressourcen (schwacher Prozessor, wenig Speicher) ausgestattet sind. Damit wird es möglich, solche Geräte in alle Arten von Anwendungen im zukünftigen Internet einzubinden.

Der Otto-Roth-Preis ist der Promotionspreis der Sektion Medizin der Universität zu Lübeck. Er wird seit 1979 vom Verein der Alumni, Freunde und Förderer der Universität zu Lübeck e. V. für eine wissenschaftlich herausragende Doktorarbeit vergeben. Prof. Otto Roth (1863-1944) war der erste Fachchirurg in Lübeck. Von 1897 bis 1933 leitete er die Chirurgische Abteilung im Allgemeinen Krankenhaus der Hansestadt. Gemeinsam mit Heinrich Dräger (1847-1917) entwickelte er den weltbekannten Dräger-Roth-Narkoseapparat, der am Beginn der modernen Narkosetechnik steht.
BekanntheitsgradLokal
Förderer/MittelgeberVerein der Alumni, Freunde und Förderer der Universität zu Lübeck e. V.

Verliehen bei Veranstaltung

EreignistitelVerleihung der Universitätspreise 2008
OrtLeibniz Forschungszentrum Borstel, Borstels, DeutschlandAuf Karte anzeigen
Zeitraum17.10.2008