Corinna Peifer

Prof. Dr. rer. nat.

Doktoranden-Betreuung möglich

  • 744
    Scopus-Zitationen
20082022

Publikationen pro Jahr

Persönliches Profil

Forschungsinteresse

Arbeitsgruppe Arbeit und Gesundheit

Wir forschen an der Schnittstelle zwischen Arbeits- und Organisationspsychologie, Psychobiologie und Gesundheitspsychologie. Schwerpunktmäßig geht es dabei um die Themen Flow-Erleben, Stress und Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Wir untersuchen verschiedene arbeitsbezogene Stressoren (z.B. Zeitdruck, Multitasking und unerledigte Aufgaben) und Ressourcen und messen ihre Effekte auf Flow-Erleben, Wohlbefinden und Leistung. Unsere Studien finden in Labor und Feld statt und wir betrachten Ergebnisse auf individueller wie auch auf Team-Ebene. Wir entwickeln aus den Forschungsergebnissen Interventionen, die wir in Labor und Praxis durchführen und evaluieren. Für unsere Studien verwenden wir häufig physiologische Maße wie Cortisol, Herzratenvariabilität, oder Hautleitfähigkeit. Außerdem setzen wir das Flow-Konzept zur mensch-zentrierten Gestaltung von Mensch-Maschine-Interaktion ein. Zudem forschen wir zum Glück von Patient(inn)en mit chronischen (dermatologischen) Erkrankungen.

Kompetenzen im Bereich UN SDGs

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieser Person leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Strategische Forschungsbereiche und Zentren

  • Forschungsschwerpunkt: Gehirn, Hormone, Verhalten - Center for Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)
  • Zentren: Center for Open Innovation in Connected Health (COPICOH)
  • Zentren: Zentrum für Künstliche Intelligenz Lübeck (ZKIL)

Fingerprint

Fingerprints basieren auf einer Begriffsuche in Textquellen wie Abstracts oder Projektbeschreibungen, um einen Index gewichteter Hauptthemen jedes einzelnen Forschers zu erstellen.
  • 1 Ähnliche Profile

Kooperationen und Spitzenforschungsbereiche der letzten fünf Jahre

Internationale Kooperationspartner der letzten fünf Jahre auf einen Blick - die Auswahl eines Punktes zeigt inhaltliche Details zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit.