Organisationsprofil

Über uns

In der Forschung liegen die Schwerpunkte unserer Klinik in der Endokrinologie und der Diabetologie, hier im Besonderen in den Gebieten Neuroendokrinologie, endokrine Tumoren, der Pathophysiologie des metabolischen Syndroms und auf dem Gebiet der Diabeteskomplikationen.

Unsere Arbeitsgruppen befassen sich auch mit Bereichen der Entzündungsforschung und der Immunologie. Beispiele hierfür sind Arbeitsgruppen zur mukosalen Autoimmunität oder regenerativen Therapieansätzen in der Nephrologie.

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Unsere Arbeit leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Fingerprint

Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen Medizinische Klinik I aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Arbeiten der Mitglieder dieser Organisation. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Kooperationen und Spitzenforschungsbereiche der letzten fünf Jahre

Internationale Kooperationspartner der letzten fünf Jahre auf einen Blick - die Auswahl eines Punktes zeigt inhaltliche Details zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit.
  • Perfood

    Christoph Twesten (Gründer*in), Torsten Schröder (Gründer*in) & Dominik Burziwoda (Gründer*in)

    Forschungsimpact: Ausgründung